Inhaltsverzeichnis schließen

Inhaltsverzeichnis

Vereint mehr erreichen

Best Western

Der Best Western Verbund wurde 1946 in den USA als eine Kooperation unabhängiger Hotels ins Leben gerufen, die vom gemeinsamen Markenauftritt und zentral organisierten Marketingleistungen profitieren, um den wirtschaftlichen Erfolg zu stärken und zu optimieren. Heute ist Best Western die weltweit größte Hotelkooperation mit mehr als 4.200 Hotels und 320.000 Zimmern in über 90 Ländern. In Deutschland, wo Best Western seit 1986 präsent ist, gehören zzgl. Luxemburg mehr als 200 Partnerhotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH.

Im Geschäftsjahr 2014 vermeldete die Kooperation für Deutschland Umsatzerlöse von rund 680 Mio. Euro.

futuremynd: Welche Medien/Kanäle nutzen Sie, um mit Ihren Partnern zu kommunizieren (Top 3)?

Wir nutzen ein unternehmensweites tagesaktuelles Intranet für alle Best Western Mitarbeiter, eigene Newsletter in Deutsch und Englisch und ein internationales „Intranet“ für alle Hoteliers.

Wie digital arbeitet Best Western?

Wir arbeiten sehr „digital“. In der externen Kommunikation mit unseren Kunden bedienen wir alle Social-Media-Kanäle und versenden elektronische Newsletter an alle Zielgruppen. In der Kommunikation mit unseren Hoteliers nutzen wir Intranet und Newsletter.

Wie fördern Sie den Know-how-Transfer der Partner?

Wir bieten ein umfangreiches Weiterbildungs- und Seminarprogramm in einer eigenen Best Western Akademie mit Präsenz- und Onlineseminaren sowie Tutorials zu allen relevanten Themen an. Zudem laden wir ein zu regelmäßigen Tagungen mit Fachvorträgen, veranstalten Workshops, Roundtables etc., in denen aktuelle Themen des Marktes sowie der Branche aufgegriffen werden.

Wie sprechen Sie potenzielle Partner an?

Wir haben eine Development-Abteilung, die in engem persönlichem und schriftlichem Kontakt zu potenziellen Hotelpartnern steht und Veranstaltungen, Roadshows sowie Tagungen durchführt. Hinzu kommen persönliche Besuche, Anschreiben bzw. Mailings.

Wie stellen Sie Mitbestimmung sicher?

Alle Aktionäre der Muttergesellschaft DEHAG Hotel Service AG sind ausschließlich Inhaber oder Betreiber der Best Western Hotels in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Somit ist die gesamte DEHAG Unternehmensgruppe im Eigentum von Best Western Hoteliers.

Das Kontrollorgan der DEHAG Gruppe ist der Aufsichtsrat, der aus sechs auf den Aktionärsversammlungen gewählten Vertretern der Best Western Hotels besteht. Bei strategischen Weichenstellungen von Best Western Hotels Central Europe hat jedes angeschlossene Best Western Hotel eine Stimme in der Best Western Partnerversammlung.

Die Partnerversammlung entscheidet über Anpassungen und Änderungen des Dienstleistungsvertrags, der Leistungen der Servicezentrale sowie Leistungen der Hotels und deren Qualitätsanforderungen. Ferner werden die Interessen der Hotels durch einen von den Hotels gewählten Beirat vertreten, in dem alle Regionen vertreten sind.

Wie oft und zu welchen Anlässen treffen sich die Partner?

Regelmäßig zu Tagungen, insbesondere auf regionaler Ebene, und zu Roadshows mit allen Hoteliers und Hotelmitarbeitern. Zudem werden alle Hotels von Kollegen aus der Zentrale in persönlichen Besuchen betreut, um Hotels bestmöglich und individuell zu beraten. Darüber hinaus kommen Hoteliers und ihre Teams immer wieder zu Besuch in die Servicezentrale in Eschborn – sowohl zu Schulungen oder auch zu individuellen Beratungsgesprächen.

Welche Rolle spielt der Gemeinschaftsgedanke?

Gegenseitiger Austausch findet regelmäßig von allen Seiten auch bei den kooperierenden Hotels untereinander statt. Als Privathotels schätzen unsere Hoteliers, dass sie zur Markenfamilie gehören und gleichzeitig ihre unternehmerische Selbstständigkeit und Unabhängigkeit erhalten bleibt.

Wie viele Mitarbeiter beschäftigen Sie in der Zentrale?

In der DEHAG Hotel Service AG und allen Tochtergesellschaften arbeiten derzeit rund 150 Mitarbeiter, bei der Best Western Hotels Central Europe sind rund 100 Mitarbeiter tätig.