Inhaltsverzeichnis schließen

Inhaltsverzeichnis

Innovationen

Anders einkaufen: Sexy. Öko. Happy.

Wer mit Freude Shopping betreibt, möchte sich langgehegte Wünsche erfüllen, Schnäppchen schlagen oder einfach mal etwas Neues entdecken. futuremynd hilft Smart-Shoppern gerne auf die Sprünge.

Anders einkaufen: Sexy. Öko. Happy.

Shop a man

Singlebörsen im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit – sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Auf der Website von Shop a man wird das Gleichgewicht der Kräfte zugunsten der Frauen verschoben.

Nur sie dürfen potenzielle Partner shoppen. Nach dem „Einkauf“ kommt der Bewerber zum Zuge und darf Kontakt aufnehmen. Jetzt erst beginnt der Kennenlernprozess, der nebenbei den Marktwert eines Bewerbers ermittelt.

Die Marktwerte der Männer steigen mit der Anzahl der Nachrichten, die sie erhalten und der Häufigkeit, wie oft sie im Einkaufskorb einer Nutzerin landen. Jede Frau kann das sofort im Bewerberprofil ablesen und erkennen, ob das Objekt der Begierde ein beliebtes „Produkt“ ist.

Aber Vorsicht, meine Damen! Bestseller gefallen, weil sie es allen recht machen. Rebellen wiederum müssen hart im Nehmen sein.


Infolge der öffentlichen Beurteilung zeigt sich sehr deutlich, wer gefragt ist und wer nicht. Das Ergebnis: Die Machos von einst müssen sich gehörig zusammenreißen. Den Nutzerinnen gefällt das sehr. „Warum gibt es so viele charmante Männer bei Shop a man? Weil hier die Frauen entscheiden, wer zu Wort kommt.“

www.shopaman.de

Polarstern bringt Ökostrom

Strom aus regenerativen Quellen wünscht sich heutzutage jeder. Das Problem: die Reinheit. Es gibt kein eigenes Netz für Ökostrom oder Ökogas.

Aus der Steckdose kommen Atomstrom, fossile Energie oder saubere Ökoenergie. Daran lässt sich nichts ändern? Doch, die Kunden von Polarstern, München, entscheiden, wie ihre ganz persönliche Energie hergestellt wird. Polarstern produziert Ökostrom und Ökogas entsprechend der individuellen Verbrauchsmenge.

Polarstern gewinnt seinen Ökostrom aus 100% deutscher Wasserkraft.


Dafür gab es das Grüner Strom-Label in Gold, ein Zertifikat vom TÜV Nord und ein „Sehr gut“ vom Verbrauchermagazin ÖKO-TEST.

Ökogas wird von Polarstern komplett – und wiederum vom TÜV Nord zertifiziert – aus organischen Reststoffen erzeugt. Dafür eignen sich Abfälle aus der Lebensmittelindustrie oder auch Klärschlamm. Je höher die Nachfrage nach echter Ökoenergie, desto mehr saubere Energie kommt in die Wohnung oder ins Büro. Saubere Leistung.

www.polarstern-energie.de

Auf die Plätze, fertig: Lose

Nordwestlich von Hawaii rotiert im Pazifik ein Müllstrudel aus Verpackungen, Folien oder Plastikflaschen von Produkten, die wir alle kennen, weil wir selbst viele davon im Supermarkt kaufen.

Trotz großer Anstrengungen, Verpackungsmaterial zu recyclen: Die Konsumgesellschaft bekommt dieses Problem einfach nicht in den Griff.

Überall auf der Welt entstehen aber kleine Inseln des verpackungsfreien Konsums.


Ein Lädchen in London war 2007 der Vorreiter. Viele deutsche Bioläden bieten seit geraumer Zeit einzelne Waren in großen Behältern an, aus denen Kunden jede beliebige Menge abzapfen können: Nüsse, Handwaschcreme oder Waschmittel. Sogar ganz „normale“ Lebensmittelhändler experimentieren.

Konzernunabhängiger Vorreiter in Deutschland war unverpackt in Kiel. In Berlin hat sich Original unverpackt einen Namen gemacht. Alle verkaufen lose Waren, die Kunden bringen Taschen, Beutel und Behälter mit. Und haben Spaß dabei. Offenbar entwickelt diese neue, alte Idee eine ungeheuere Anziehungskraft. Wann machen alle mit?

www.unverpackt-kiel.de
www.original-unverpackt.de